Keramiker

Jan Kutálek

Jan  Kutálek

Biographie

Jan Kutálek wurde am 20.Juli 1917 in Prag geboren.

Nach seinen abbgebrochenen Studien der Malerei und Bildhauerkunst widmete er sich ab 1940 ausschließlich der Keramik. Damals entdeckte er die bildnerische Macht der Töpfererde und die unbegrenzten Möglichkeiten ihrer Formbarkeit. Von Beginn an richtete sich sein Interesse auf die figurale Keramik. Die thematische Breite seiner Arbeiten ist kaum abzugrenzen. Erzählungen, Fabeln, Bräuche, Tänze, Lieder, Musik, Poesie, Szenen der antiken und slawischen Mythologie, aus mittelalterlichen Sagen, charakteristische Gestalten der böhmischen und mährischen Lande, Tiere, Vögel – in all dem spiegelt sich Kutáleks innere Welt wider, in andeutender Aussage seiner dichterischen Imagination.  Perfekt gemeistertes Handwerk, sichere Beherrschung der keramischen Prozesse und verlässliche Einschätzung ihrer Ergebnisse – all das gewährleistet die volle Freizügigkeit seiner bildnerischen Gedankenwelt. In dreißig Jahren reifte Kutálek zu einer der hervorragendsten Persönlichkeiten der modernen tschechischen Keramik heran.

Jan Kutálek starb 1987 in Prag.

Skulpturen & Glas